Der Einsatz des PATRISE Patienten-Identifikations-Systems verhindert generell und wirkungsvoll die Verwechslung von Patienten und Daten im Bereich des gesamten Gesundheits-wesens. Ganz besondere Bedeutung erlangt dieser Aspekt in risikobehafteten Anwendungsgebieten.
Dazu gehören u.a. die folgenden Bereiche:

Zuordnung von Blutbeuteln:
Patient und Blutbeutel werden sicher zugeordnet. Ein Datenabgleich mit der entsprechenden systemseitigen Sicherheitsüberprüfung erfolgt bereits vor dem Öffnen des Blutbeutels. Eine Gefährdung durch Allergien oder Verabrei-chung einer falschen Blutkonserve (z.B. mit falscher Blutgruppe) wird prinzipiell ausgeschlossen.

Zuordnung von Patienten im OP:
Vor Operationsbeginn wird durch Erfassung des Identcodes nochmals sichergestellt, dass es sich um den vorgesehenen Patienten handelt. Eine Verwechslung und in der Folge eine unnötige (falsche) Operation wird somit vermieden.

Zuordnung von Implantaten im OP:
Das für den Patienten vorgesehene Implantat wird vor der Implantation sicher zugeordnet. Eine Verwechslung von Patient und/oder Implantat wird so zuverlässig verhindert.

Zuordnung von Medikamentengaben:
Vor der Verabreichung der Medikamente werden Medika-ment und der Identcode des Patienten erfasst. Durch den systemseitigen Datenabgleich wird die Vergabe eines falschen (nicht für diesen Patienten bestimmten) Medika-ments sicher verhindert. Komplikationen, wie z.B. Allergie-Schocks und andere Unverträglichkeiten können so vermieden werden.

Diagnosen und Behandlung:
Im gesamten Bereich medizinischer Diagnosen und der daraus resultierenden Behandlungen werden Verwechs-lungen erfolgreich vermieden. Falschbehandlungen durch Verwechslung werden genauso verhindert wie die Erfassung einer Diagnose beim falschen Patient und die daraus resultierenden Risiken.

Schneller und fehlerfreier Zugriff auf Informationen:
Der über die online angebundenen mobilen Terminals jederzeit verfügbare Abruf aller relevanten Daten gibt allen Patienten und auch den Ärzten und dem Pflegepersonal eine wesentlich erhöhte Sicherheit. Im Fall von akuten Eingriffen stehen den Helfern alle Daten sofort, korrekt und lückenlos zur Verfügung. Bei ihren Entscheidungen und Handlungen werden Fehler durch Verwechslungen erfolgreich verhindert.

Weitere Informationen zu den Anwendungsgebieten finden Sie hier:   Anwendungsbeispiele

Seitenanfang





© 2004-2015 PATRISE GmbH Sitemap Impressum AGB